RSI-News-Blog.jpg

Newsblog

 

BBrandrauchversuche zeigen Defizite von Entrauchungsanlagen auf

Auch wenn Entrauchungsanlagen nach dem aktuellen Stand der Technik und gemäß gültiger Normen installiert wurden, lässt sich nur durch Brandrauchversuche zeigen, ob die Rettungswege unter bestimmten Voraussetzungen ausreichend lange und sicher genutzt werden können.

 

Im Zuge eines Brandrauchversuchs in einer Halle wurde die Entrauchungsproblematik deutlich: Obwohl sämtliche Brandschutzauflagen und Normen eingehalten wurden, könnten die Fluchtwege durch die Entrauchungsanlagen im Ernstfall nicht ausreichend rauchfrei gehalten werden. Das bestehende Brandschutzkonzept musste somit entsprechend angepasst und die notwendigen Baumaßnahmen durchgeführt werden.
Daher sollte in komplexen Gebäuden, wie z.B. Ladenstraßen von Einkaufszentren oder Eingangshallen großer Möbelhäuser, in denen bauordnungsrechtliche Abweichungen zum Tragen kommen, unbedingt eine Überprüfung der Entrauchung durch einen Brandschutzfachmann wie RSI vorgenommen werden. Nur so kann ein entsprechendes Entrauchungskonzept mit ergänzenden Maßnahmen, wie z.B. einer komplexen Steuermatrix, erstellt werden, um sicherzustellen, dass Personen im Brandfall das Gebäude sicher über die Fluchtwege verlassen können.
Im Anschluss derartiger Maßnahmen sollte generell auch immer ein Brandrauchversuch durchgeführt werden, um den Nachweis zu erbringen, dass die getroffenen Maßnahmen auch tatsächlich ausreichen, um die Sicherung der Rettungswege zu gewährleisten.

 

Please publish modules in offcanvas position.