RSI-News-Blog.jpg

Newsblog

 

Maßnahmen für Potenzialausgleich und Blitzschutz bei Vorhangfassaden

Wichtige Informationen und Hinweise zu den Potenzialausgleichsmaßnahmen sowie zur Einbindung von Vorhangfassaden in Blitzschutzsysteme liefert das Merkblatt FA.01 des Verbands der Fenster- und Fassadenhersteller e.V. (FVV).
 

Vorhangfassaden bilden die äußere Hülle eines Gebäudes und sind permanent den unterschiedlichsten Beanspruchungen und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Besonders Acht geben muss man bei der Errichtung von Vorhangfassen in Bezug auf den Potenzialausgleich, denn elektrische Vorgänge können gefährliche elektrische Schläge oder Funkenbildungen hervorrufen und damit sowohl Menschen als auch dem Gebäude Schaden zufügen.
Bei der Sicherung von Vorhangfassaden sollte man sich daher an dem Merkblatt FA.01 des Verbands der Fenster- und Fassadenhersteller orientieren, welches Hinweise zu geeigneten Maßnahmen für den Potenzialausgleich bei Vorhangfassaden gemäß der DIN EN 13830 beinhaltet.
Um dementsprechend einen Potenzialausgleich für den Personenschutz herzustellen, müssen die Metallrahmenteile elektrisch so miteinander verbunden sein, dass alle vertikalen und horizontalen Rahmenteile eine Potenzialausgleichsverbindung aufweisen, welche gleichzeitig mit dem Potenzialausgleichssystem des Gebäudes verbunden ist.
Aber nicht nur hinsichtlich der Gebäudeelektrik müssen schützende Maßnahmen ergriffen werden. Auch extreme Wetterbedingungen wie heftige Gewitter und Blitze, die das Gebäude treffen können, müssen berücksichtigt werden. Daher sollten Vorhangfassaden auch mit Blitzschutzsystemen gemäß DIN EN 62305 ausgerüstet sein. Dazu sollten Sie uns als Blitzschutzexperten hinzuziehen, da eine umfassende fachliche Planung für einen effektiven Blitzschutz von Vorhangfassaden erforderlich ist.

 

Please publish modules in offcanvas position.